Zum Thema „Nachverfolgung von Lieferketten anhand spezieller Tools“ informieren der BGA, BDEx und GS1 Germany am 30. Juni 2022.

Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e.V. und der Bundesverband des Deutschen Exporthandels e.V. (BDEx) organisieren eine weitere Online-Informationsveranstaltung zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) zu der wir Sie gerne einladen.

Das Thema: „Nachverfolgung von Lieferketten anhand spezieller Tools“.

Am 30. Juni von 14:00 – 15:00 Uhr wird Referent Mark Zeller von GS1 Germany die Informationsplattform „fTrace“ vorstellen.

fTRACE ist eine Plattform, auf der Hersteller und Händler die Informationen zur Herkunft, Verarbeitung und Qualität ihrer Markenprodukte aus erster Hand bereitstellen können. Der Service wird betrieben von GS1 Germany.

Auf der Informationsplattform fTRACE können Verbraucher Produkte via Smartphone mittels App oder online zurückverfolgen. Hersteller von Lebensmitteln sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Produkte zurückverfolgen zu können. Doch auch Konsumenten wünschen sich häufig mehr transparente und vertrauenswürdige Informationen zur Herkunft von Produkten. Zum Beispiel, von welchen Erzeugern ein Produkt stammt, ob die Qualität regelmäßig geprüft oder wie das Produkt verarbeitet wird. fTRACE ist ein Service, mit dem Verbraucher diese Informationen direkt vom Hersteller über das Internet erhalten. Produkte, die einen fTRACE Code tragen, können chargengenau zurückverfolgt werden. So sehen Nutzer, wie Obst und Gemüse geerntet, Tiere gehalten und in welchen Meeren oder Seen Fische gefangen werden.

Bitte melden Sie sich bis zum 29. Juni über folgenden Link zu der kostenfreien Zoom-Veranstaltung an: https://eveeno.com/nachverfolgung_lieferketten

Nach der Anmeldung bekommen Sie gleich im Anschluss die Zugangsdaten für die Veranstaltung zugesendet.

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form.
Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung.