Aktuelles

» Aktuelles » Außenwirtschaft Baden-Württemberg ist deutscher Exportmeister
  • © kamonrat / Adobe Stock
    © kamonrat / Adobe Stock

Baden-Württemberg ist deutscher Exportmeister

2018-03-07T13:18:31+00:006. März 2018|Außenwirtschaft, Konjunktur|

Die Rekord-Exportzahlen belegen Baden-Württembergs Wettbewerbsstärke. Die Wirtschaftsministerin mahnt jedoch zur Vorsicht.

„Dass die Exportzahlen im Jahr 2017 erstmals die 200 Milliarden Euro-Grenze überschritten haben und wir bundesweit unsere Spitzenposition verteidigen, ist ein Beleg dafür, wie hart und engagiert die Menschen und die Unternehmen im Land täglich dafür arbeiten, dass Baden-Württemberg führender Innovations- und Wirtschaftsstandort Europas und von beeindruckender Wettbewerbsstärke ist“, kommentierte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut die Veröffentlichung der Exportzahlen Baden-Württembergs für das Jahr 2017 in Stuttgart.

Es bestehe jedoch durchaus Handlungsbedarf, wenn der Südwesten vorne bleiben wolle. Hoffmeister-Kraut: „Wir haben keinen Grund, uns zurückzulehnen. Im Gegenteil: Unser klarer Anspruch ist es, auch in Zukunft auf der Gewinnerseite zu stehen.“ Dazu müsse beispielsweise die Digitalisierung konsequent in Tiefe und Breite vorangebracht werden. Auch Angebote zur digitalen Aus- und Weiter-bildung müssten bedarfsgerecht ausgebaut werden, so die Ministerin.

Baden-Württemberg dürfe auch nicht nachlassen, für weltweite Freihandelsabkommen und die Interessen des Exportstandorts Baden-Württemberg einzutreten: „Abschottung bietet keine Antworten, sondern am Ende nur Verlierer.“

Die Ministerin forderte zudem, die Wettbewerbsposition Baden-Württembergs im internationalen Kontext immer wieder neu zu prüfen und zu justieren: „Vor dem Hintergrund eines zunehmenden internationalen Unternehmenssteuerwettbewerbs müssen wir die Situation genau beobachten. Unsere Unternehmen dürfen diesbezüglich international nicht ins Hintertreffen geraten“, betonte Hoffmeister-Kraut. Dies gelte neben steuerlichen Aspekten ebenso für alle anderen Regulierungsfragen.

Die detaillierten Exportzahlen können auf der Homepage des Statistischen Landesamtes  unter https://www.statistik-bw.de/Presse/Pressemitteilungen/2018036 eingesehen werden.